Kann man zu den Kursen kommen, auch wenn man kein Buddhist ist?

Ja – Jeder ist herzlich willkommen! Niemand ist ausgeschlossen, egal was sein Hintergrund oder Glauben ist. Die Methoden und Praxisformen, die hier gelehrt werden, sind für jeden geeignet – egal wie viel Erfahrung mitgebracht wird. Moderner Kadampa Buddhismus bietet wissenschaftliche und gleichweg praktische Hilfsmittel an, die jedem helfen können Stress, und Schwierigkeiten in dieser modernen Zeit zu überwinden, und es ist uns eine große Freude, ihnen 365 Tage jedes Jahr dabei zu helfen, den Nutzen von Meditation und buddhistischen Ratschlägen zu entdecken.

 

Gibt es Kurse, die ihr denjenigen empfehlt, die nicht mit Buddhismus vertraut sind?

Ja – Wir haben jede Menge Einführungskurse, von dem insbesondere Anfänger profitieren können. Wer mehr Interesse am Modernen Buddhismus hat, dem empfehlen wir unsere Meditationsabende am Freitag, in denen Themen des Buches Moderner Buddhismus studieren und mit anschließender Meditation und Austauschrunde vertiefen. Für diejenigen, die insbesondere Meditationserfahrungen gewinnen oder Meditation erlernen möchten, gibt es unsere Meditationsabende und donnerstags Meditation für Anfänger. Wer nicht regelmäßig kommen kann oder möchte, kann über unsere Workshops einen wunderbaren Einstieg in die Welt der Meditation finden. Sonntags haben wir Meditation am Sonntag ein offenes Meditationsangebot mit Ratschlägen für ein glückliches Leben und Café für jedermann – ideal zum „hineinschnuppern“ und uns kennen lernen.

 

Muss ich bestimmte Kleidung im Zentrum tragen?

Nein – Bitte kommen sie wie sie sind. Wenn sie gerne bei den Meditationen unten auf dem Sitzkissen sitzen möchtest, empfehlen wir ihnen bequeme Kleidung mitzubringen oder zu tragen. Traditionellerweise werden sie gebeten ihre Schuhe, bevor sie den Meditationsraum betreten, auszuziehen. Wir haben einen angenehmen Teppich und Hausschuhe bei Bedarf.

 

Muss ich auf dem Boden sitzen?

Nein – Wir haben natürlich Sitzmatten und Kissen, für diejenigen die gerne auf dem Boden sitzen. Aber alle anderen, die es bevorzugen auf Stühlen zu sitzen, können dies natürlich tun.

 

Benötige ich Meditationserfahrung um teilzunehmen?

Nein – Viele Leute, die zu unseren Veranstaltungen kommen, haben nicht viel oder gar keine Erfahrung. Es macht nichts, wenn sie Meditation vorher ohne viel Erfolg versucht haben. Jeder findet es am Anfang herausfordernd, da unser Geist von Natur aus sehr beschäftigt ist. Das KMC Dresden ist ein perfekter Ort, um sich in innerem Frieden zu schulen.

 

Werde ich die Möglichkeit haben, auch ein wenig Zeit alleine für mich zu verbringen?

Ja – Jeder hat die Möglichkeit, nach den geleiteten Meditationen, Vorträgen so lange er möchte für sich alleine für weitere Meditation oder Kontemplation auf dem Kissen sitzen zu bleiben. Sie haben auch die Möglichkeit, sich in den Pausen z.B bei Wochenendveranstaltungen in ihr Zimmer oder die Bibliothek zurückzuziehen – zum Ausruhen, Lesen oder Kontemplieren. Ebenso gibt es in Bonnewitz die Möglichkeit für lange Spaziergänge in der Natur.

 

Was bringt ein Kurs im KMC Dresden?

Selbst wenn dieser Kurs selbst nur vier Stunden dauert, kann er ihnen all das notwendige Wissen vermitteln, um auch zu Hause eine eigene Meditationspraxis aufzubauen. Meditation ist ähnlich wie ein körperliches Muskeltraining, etwas was regelmäßig geübt werden sollte, um von den guten Ergebnissen zu profitieren. Ein Meditationsworkshop ist hierfür der perfekte Einstieg.

 

Wie kann ich weiterüben?

Nach einem Meditationsworkshop haben sie die Möglichkeit, die erklärten Meditationen für sie auf der Grundlage der Anleitungen, die wir ihnen mitgeben oder die sie käuflich erwerben können, zu Hause weiter zu üben.
Sie haben aber auch die Möglichkeit, gemeinsam in einer Gruppe unter der Anleitung von erfahrenen Meditationslehrern, Meditation zu üben. Gerade für Anfänger ist das Meditieren in der Gruppe bedeutend leichter, da sie angeleitet werden und Möglichkeiten zum Fragenstellen und Austausch haben. Jeder kann für sich entscheiden, ob er für sich alleine zu Hause weitermacht oder gemeinsam in einer Gruppe, wie z.B an den geleiteten Meditationsabenden oder der Meditation am Sonntag.